Wie können wir Sie unterstützen?

Wir bieten Ihnen Dienstleistungen zu allen Bereichen der Anwendung radioaktiver Stoffe oder ionisierender Strahlung bzw. bei Anwesenheit von natürlich vorkommenden Radionukliden in Medizin, Forschung, Industrie und auch im privaten Bereich an.

  • Prüfung von Vermutungen, Alarmgebungen an Portalmessanlagen oder andere strahlungsbedingte Alarme auf Fund nach § 168 StrlSchV (2018)
  • Messtechnische Erfassung von radioaktiven Kontaminationen an mobilen und immobilen Einrichtungen/Geräten sowie in Innenräumen von Gebäuden
  • Organisation/Planung von Beförderungen radioaktiver Stoffe
  • Dichtheitsprüfung von Strahlenquellen
  • Organisation/Planung von Entsorgungen radioaktiv kontaminierter Abfälle
    • Vorbereitung von Freigabeverfahren
    • Endlagerdokumentation
  • Vorbereitung von Genehmigungsanträgen nach § 12 StrlSchG
    • Kerntechnische Anlagen Strahlenschutz
    • Labore Planung und strahlenschutzfachliche Begleitung beim Rückbau
  • Prüfung eines Verdachts auf radioaktive Altlasten, Sanierungsplanungen und strahlenschutzfachliche Begleitung von Sanierungsmaßnahmen
  • Abschätzung der Exposition an Arbeitsplätzen mit Exposition durch natürlich vorkommende Radioaktivität (NORM Arbeitsplätze)
  • Beratung zu Tätigkeiten mit (überwachungsbedürftigen) Rückständen und Vorbereitung von Entlassungsanträgen zur Verwertung oder Beseitigung
  • Messung und Bewertung der Radon 222 Aktivitätskonzentration an Arbeitsplätzen und in Innenräumen
  • Training und Weiterbildung zu strahlenschutzfachlichen Themen
    • Strahlenschutzrecht
    • Praktische Messaufgaben
    • Aufgaben von Strahlenschutzbeauftragten
Prüfung
  • Strahlenalarme
  • Dichtheitsprüfung von Strahlenquellen durch behördlich bestimmte Sachverständige
  • Radioaktive Kontaminationen in Innenräumen von Gebäuden
  • Strahlenexposition an Arbeitsplätzen
  • Radon an Arbeitsplätzen und in Innenräumen
  • Verdacht auf radioaktive Altlasten
  • Radioaktivität von Waren
Planung, Ausführung
  • Beförderungen radioaktiver Stoffe
  • Entsorgungen radioaktiv kontaminierter Abfälle (Freigabe, Endlagerdokumentation)
  • Entsorgung überwachungsbedürftiger Rückstände
  • Genehmigungsanträge nach § 12 StrlSchG Kerntechnische Anlagen – Strahlenschutz Labore – Planung und strahlenschutzfachliche Begleitung beim Rückbau
Beratung, Begleitung
  • Strahlenschutzfachliche Begleitung von Sanierungsmaßnahmen
  • Beratung zur Reduzierung von Strahlenexpositionen in betrieblichen Prozessen
  • Begleitung in Genehmigungsverfahren
  • Training und Weiterbildung zu strahlenschutzfachlichen Themen Strahlenschutzrecht Praktische Messaufgaben Aufgaben von Strahlenschutzbeauftragten

Was gibt es Neues?

Wir halten Sie mit unseren Neuigkeiten auf dem Laufenden.

Fund des Monats Oktober
Fund des Monats Oktober
Natürliches Uranpecherz. Mit den Augen kaum vom Untergrund zu unterscheiden. Jedoch für „Strahlenaugen“ ein gleißendes Licht mit 420 µSv/h Ortsdosisleistung im Kontakt, ein 10.000-Faches des natürlich...
Beitrag anzeigen
Fund des Monats September
Fund des Monats September
Glasbehälter mit Ra-226-Quelle. Geschätzte Gesamtaktivität: A(Ra-226+) = 6,9 MBq. Der Fund stammt aus einer Entsorgungsanlage in Norddeutschland. Zur Art/Konfiguration der Strahlenquelle in dem Behält...
Beitrag anzeigen
Ende der Übergangsvorschrift für die uneingeschränkte Freigabe
Ende der Übergangsvorschrift für die uneingeschränkte Freigabe
Der § 187 Abs. 1 der Strahlenschutzverordnung (StrlSchV) beinhaltet eine Übergangsvorschrift bzgl. der Anwendung der Freigabewerte für die uneingeschränkte Freigabe nach Anlage III Tabelle 1 Spalte 5...
Beitrag anzeigen